Budowa dachów- o czym należy wiedzieć.

Dachkonstruktion – was Sie wissen müssen. Das Dach ist ein sehr teures Element beim Bau eines Hauses, wenn man sowohl die verwendeten Materialien als auch die Arbeitskosten berücksichtigt. Es lohnt sich, bei der Auswahl eines Projekts von Anfang an über den Bau des Daches nachzudenken. Je unkomplizierter die Lösung, desto günstiger wird sie.

Welche Materialien werden benötigt, um ein Dach zu bauen?

Holz (Holz) wird notwendig sein, um den Dachstuhl herzustellen, einschließlich der Dachstühle. Die Anzahl der Balken hängt in erster Linie von der Dachgröße ab, die im Entwurf gezeigt wurde. Besonders empfehlenswert ist druckimprägniertes Holz, das sich durch eine hohe Feuerbeständigkeit auszeichnet. Ein weiterer Vorschlag ist ofengetrocknetes Holz. Dieses Holz braucht keine zusätzliche Imprägnierung, aber sein Preis ist ziemlich hoch.

Welche Arten von Dächern gibt es?

Hinsichtlich Struktur, Form und Neigungswinkel lassen sich Flach- und Steildächer unterscheiden. Flachdächer sind vor allem in Energiesparhäusern eine Lösung, auf einem solchen Dach ist es einfacher, Sonnenkollektoren zu montieren. Manchmal haben Flachdächer auch andere interessante Nutzungen. Sie können darauf einen Platz zum Ausruhen schaffen, d.h. eine Terrasse oder einen Garten einrichten. Steile Dächer werden in Nebengebäuden oder Gebäuden verwendet, bei denen die Spannweite zwischen den Wänden maximal 6 Meter beträgt. Satteldächer zeichnen sich durch eine einfache Struktur aus und bestehen aus zwei Schrägen, sie bilden einen Dachboden, der oft in Nutzraum umgewandelt wird. Walmdächer bestehen aus vier schrägen Hängen, leider ist in diesem Fall der Dachboden klein. Teilweise werden mehrteilige Dächer gebaut.

Wie sieht die Dachkonstruktion aus?

Der Bau des Daches kann in 6 Phasen unterteilt werden. Das Dach ist ein äußerst wichtiger Teil des Gebäudes, daher muss es perfekt darauf abgestimmt sein.

  1. Errichtung des Dachstuhls:
    Die erste Stufe ist die Ausführung des Dachstuhls, die von seiner Art abhängt. Es wirkt sich weitgehend auf die Festigkeit und Stabilität der gesamten Struktur aus. Sie muss die klimatischen Belastungen und die Dimensionen des Gebäudes berücksichtigen.
  2. Abdecken des Dachstuhls:
    Wenn die Konstruktion fertig ist, sollte sie mit Dachfolie abgedeckt werden, das ist sehr wichtig, da die Dichtheit des Daches von der Folierung abhängt.
  3. Patchen:
    Der nächste Schritt ist das Patchen, also das Platzieren der richtigen Patches. Diese Latten sind lange Latten, normalerweise 40 × 50 mm oder 40 × 60 mm, die quer zu den Sparren montiert werden.
  4. Einbau zusätzlicher Elemente:
    In dieser Phase werden Elemente wie Dachrinnen, Traufbleche, Fenster und vieles mehr eingebaut. Besonders wichtig ist der richtige Einbau des Rinnensystems. Es hängt von ihm ab, ob das Wasser abgelassen wird.
  5. Dacheindeckung verlegen:
    Sind alle Latten und Zusatzelemente montiert, sollte als nächstes die Dacheindeckung verlegt werden. Meistens werden zu diesem Zweck solche Beläge wie: Stahlfliesen, Metallfliesen, Keramikfliesen oder Wellblech verwendet. Diese Materialien müssen nicht nur gut aussehen, sondern auch langlebig sein.
  6. Dachisolierung:
    Der letzte Teil der Arbeit besteht darin, das Dach von der Dachbodenseite zu isolieren. Dadurch können die Kosten für die Beheizung des Hauses gesenkt werden.

Wir empfehlen Ihnen, sich mit dem Angebot der besten Bauchemikalien auf dem Markt vertraut zu machen .

Welche Dacheindeckung wählen?

Der Bau des Daches ist mit einer sehr wichtigen Entscheidung verbunden, nämlich der Wahl seiner Deckung. Bei der Auswahl eines Materials sollten seine Funktionalität, sein Aussehen und sein Preis berücksichtigt werden. Viele Menschen entscheiden sich für Keramikfliesen. Es kann auf Dächern mit einer Neigung von mehr als 15 Grad verwendet werden. Dies ist eine gute Lösung, wenn es um die Regenwasserableitung geht. Darüber hinaus ist es beständig gegen Temperaturschwankungen und Sonnenlicht. Die Keramikfliese hat eine Lebensdauer von ca. 100 Jahren. Ein weiterer Vorschlag ist eine flache Platte, die weniger teuer und genauso haltbar wie eine Keramikfliese ist. Es ist eine leichte Abdeckung, die in vielen Formen erhältlich ist. Dach im BauSie können auch Dachpappe verwenden, die sich besonders bei Flachdächern bewährt. Es erfordert jedoch eine ordnungsgemäße Wartung. Bitumenschindeln werden für komplexe Dächer verwendet.

Welches Dach ist am rentabelsten?

Ein Dach zu bauen kann günstiger sein, wenn Sie die richtige Wahl treffen. Die billigste Lösung ist ein Flachdach, aber es sollte daran erinnert werden, dass es im Winter ein Problem sein kann, wenn eine dicke Schneeschicht darauf liegt. Deshalb ist das Satteldach beliebter, was eine recht günstige Option ist. In unserem Land ist es die häufigste Art von Dach. Der Preis des Daches wird hauptsächlich durch seine Größe, Form und Komplexität der Struktur beeinflusst. Ein wirtschaftlicher Vorschlag ist es, das Dach mit Metalldachziegeln einzudecken. Ein Dach zu bauen ist ein sehr teurer Prozess, bei dem viele wichtige Entscheidungen getroffen werden müssen. Von ihnen hängen das Aussehen des Daches sowie alle seine Parameter und der Endpreis ab. DachkonstruktionEs lohnt sich, zu Beginn eines bestimmten Projekts zu planen, es ist gut, alle verfügbaren Optionen sowie deren Preis zu analysieren. Auf diese Weise können Sie das für Sie beste Angebot auswählen.

Englisch Französisch Polnisch Spanisch